Radtour Vietnam

Exotisch und märchenhaft liegt Vietnam in Südostasien mit Grenzen nach China, Laos, Kambodscha sowie dem Südchinesischen Meer. Freuen Sie sich auf schöne Radtouren zwischen Reisfeldern und durch Dörfer, deren Bewohner uns mit großer Gastfreundlichkeit empfangen.

Mit dem Rad durch den Nordosten von Vietnam

Die täglich zu fahrenden Radetappen betragen ca. 60 -100 km. Aufgrund der Strassen- und Verkehrssituation in Vietnam ist eine Route auf ausschließlich gut asphaltierte Strassen nicht möglich. Daher werden wir oft kleine holprige Nebenstrassen oder den ungeteerten Seitensteifen benutzen. Wo Radfahren keinen Sinn macht, benutzen wir den Bus! Während der Tour werden wir immer durch unsere Fahrzeuge begleitet, und es besteht zu jeder Zeit die Möglichkeit, einzelne Streckenabschnitte auch mit dem Bus zurückzulegen.

Hilfsprojekt „Dorf der Freundschaft“
George Mizo war Soldat im Vietnamkrieg. Als Siebzehnjähriger ging er zur US-Armee und wurde Sergeant bei einer Artillerie-Einheit in Vietnam. Er wurde dreimal verwundet und erhielt mehrere Auszeichnungen für Tapferkeit. Nach seiner Rückkehr aus dem Krieg entschied er sich, den Rest seines Lebens dafür einzusetzen, diese zu verhindern und den Menschen zu helfen, die unter Kriegen und deren Folgen leiden. Das „Dorf der Freundschaft” bietet bis heute Menschen, die unter den Spätfolgen des Vietnamkrieges leiden – geistig und körperlich behinderten Kindern und  Jugendlichen sowie Älteren – Hilfe und Unterstützung sowie ein zeitweiliges Zuhause. Es soll für seine Bewohner eine erweiterte Familie sein – ein Ort, an dem sie sich zu Hause fühlen.

Reisedatum

12. bis 21.11.2020

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Hin- und Rückflug ab Frankfurt in der Economy-Class inkl. Steuern & Gebühren
  • Tourenführung und Reiseleitung durch Hubert Schwarz* — und einem weiteren erfahrenen Rad-Profi aus unserem Team
  • zusätzliche lokale, deutschsprachige Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen in landestypischen Hotels in Zweibettzimmern inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung in Stelzenhäusern in der Dorfgemeinschaft inkl. Halbpension
  • Versorgung auf den Radetappen mit Snacks, Obst, Mineraldrinks, Wasser, Tee/Kaffee (keine Mahlzeiten!)
  • Werkzeug und Material für Fahrradwartung und -reparatur„
  • Fahrzeuge für Personen- sowie Rad- und Reisegepäcktransport
  • Ausflug an Tag 9 inkl. Bootsfahrt (ohne Snacks/ Mahlzeiten)

*Vorbehaltlich Ausfall z.B. aufgrund gesundheitlichen oder anderen Gründen. In diesem Falle stellen wir einen anderen Reiseleiter aus unserem Team.

Zusatz

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag: 190,- € pro Person
  • Zug zum Flug-Ticket: 75,- € pro Person
  • Mahlzeiten (Mittag- und Abendessen) und weitere Getränke
  • Fahrräder und Ausstattung der eigenen Räder (z.B. Fahrradbeleuchtung)
  • Fahrradtransport im Flugzeug (Übergepäck- Kosten)
  • Verpackung und Polstermaterial für Radtransport im Flugzeug
  • Reiserücktrittskostenversicherung und andere Versicherungen
Preis

Reisepreis: 2.990,- EUR pro Person

Einzelzimmerzuschlag: 190,- EUR pro Person

Downloads

Reiseverlauf Vietnam Radtour

Tag 1

Abflug
Gegen Mittag Treffen am Flughafen in Frankfurt und anschließend Flug über Nacht nach Vietnam.


Tag 2

Anreise und Stadtbesichtigung Hanoi
Sehr früh am Morgen landen wir in Hanoi und werden zu unserem Stadthotel gebracht. Die Zimmer stehen uns sofort zum Bezug zur Verfügung, Nachmittags werden wir gemeinsam die Stadt Hanoi besichtigen. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten Hanois gehören der BaDinh-Platz mit dem Präsidentensitz, das Ho Chi Minh-Wohnhaus sowie die Einsäulen-Pagode. Auch im Hinblick auf die schönen Künste hat Hanoi einiges zu bieten. Das
Highlight ist das Thang Long Wasserpuppentheater, dessen Ursprünge bis ins 11. Jahrhundert zurückgehen. Ergänzt wird der Tag durch eine traditio –
nelle Rikscha-Fahrt in der Altstadt.


Tag 3

Radetappe 1: Hanoi – Mai Chau (Hoa Binh)
Mit dem Bus verlassen wir die Stadt Richtung Mai Chau. Hier führt uns unsere erste Radetappe von ca. 80 km über serpentinenartige Straßen durch das dicht bewaldete Gebiet und durch viele kleine Dörfer. Im Wesentlichen ist diese Region von ethnischen Minderheiten bewohnt. Diese Bergstämme bevorzugen zum Leben hölzerne Pfahlbauten. In diesen einfachen Stelzenhäusern werden wir die heutige Nacht verbringen, um das Leben der Dorfbevölkerung hautnah erleben zu können.Es gibt eine einfache Duschmöglichkeit außerhalb des Hauses und wir nächtigen nur auf dünnen Matratzen unter einem Moskitonetz. Das Abendessen wird uns von den Dorfbewohnern zubereitet.


Tag 4

Radetappe 2: Mai Chau (Hoa Binh) – Ninh Binh
An diesem Tag fahren wir nach Ninh Binh. Dabei durchqueren wir den 22.000ha umfassenden Cuc Phuong Nationalpark. Dieser besteht überwiegend aus Kalksteinbergen, die vom tropischen Regenwald bedeckt sind. Seine besondere Bedeutung liegt in seiner vielfältigen Flora mit ca. 2.000 Pflanzenarten und uralten Baumriesen. Weiterhin ist der Park Lebensraum seltener Tierarten, von denen bisher nur ein Bruchteil näher erforscht ist. Die Radetappe beträgt ca. 80 km, wenn wir es gut schaffen bleibt noch Zeit für eine kleine Bootstour am Zielort. Übernachtung in einem guten  Mittelklasse Hotel.


Tag 5

Radetappe 3: Ninh Binh – Ha Long Bucht
Der heutige Tag führt uns von Ninh Binh zu der weltbekannten „nassen“ Ha Long Bucht. Etwa 100km der Strecke legen wir mit dem Rad zurück. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit, die Bucht zu erkunden. Mit ihren 3.000 Inseln, die aus dem smaragdgrünen Wasser herausragen, zählt
die Ha Long Bucht zu den größten Naturschönheiten Vietnams. Übernachtung in einem gehobenen Mittelklasse-Hotel direkt in Ha Long Bay.


Tag 6

Radelfahrt über die Cat Ba Insel
Mit den Fahrrädern im Gepäck fahren wir mit dem Boot zur Cat Ba Insel. Dort angekommen, verlassen wir das Boot und erkunden die größte Insel der Ha Long Bucht mit ihren traditionellen Fischerdörfern mit dem Rad: Insgesamt stehen uns ca. 50 km Bergtour bevor! Am Nachmittag kehren wir zurück zum Boot. Übernachtung wie am 5. Tag in Ha Long Bay.


Tag 7

Ha Long Bucht – Hanoi
Diese letzte Etappe führt uns noch einmal über ca. 100 km auf dem Rad von der Ha Long Bucht zurück bis kurz vor Hanoi, wo wir wieder in den Bus steigen. Übernachtung in unserem Stadt-Hotel in Hanoi.


Tag 8

Hanoi – Dorf der Freundschaft
Das Hilfsprojekt „Dorf der Freundschaft“ besuchen wir am letzten Tag unserer Vietnamtour. Es bietet behinderten Menschen jeden Alters ein Zuhause und die Möglichkeit der Integration in die Gesellschaft. Viele von ihnen leiden auch heute noch an den Spätfolgen des Krieges und dem Einsatz der Entlaubungsgifte. Für die notwendige medizinische Versorgung ist in Form eines Rehabilitationsgebäudes gesorgt. Mit dem Dorf verbinden uns ebenfalls viele Jahre der Freundschaft. Einen Teil der Erlöse aus dieser Reise werden wir als Spende an den Verein mitbringen. Nach einem sicherlich bewegenden Tag kehren wir zurück in die Stadt zu unserem Hotel. Am Abend bleibt uns etwas Zeit, Hanoi auf eigene Faust zu erkunden.


Tag 9

Ausflug zur Parfümpagode und Heimreise
Ein besonderes Erlebnis zum Abschluß unserer Reise wird der Ausflug zur „Parfümpagode“, einem buddhistischen Tempelkomplex, lokal als Chua
Huong oder ‚innerer Tempel‘ bekannt. Nach ca. 2 Stunden Busfahrt steigen wir auf ein Boot, welches uns über den Yen-Fluss nach Thien Tru bringt.
EIn 1-stündiger Aufstieg führt uns zum Eingang der Huong Tich-Höhle. Im Inneren erwarten uns zwischen Stalaktiten und Stalagmiten Schreine und
Jadeschnitzereien. Nachmittags geht es zurück nach Hanoi und an den Flughafen, für unseren späten Nachtflug zurück in die Heimat.


Tag 10

Ankunft
Am frühen Morgen landen wir in Frankfurt. Individuelle Heimreise.