Unser Team beim Desert Dash 2017

Steile Abfahrten beim Desert Dash

Das Desert Dash ist ein Nonstopp-Rennen in Namibia. Es führt von der Hauptstadt Windhoek über das Khomas-Hochland durch die Namib-Wüste in die Küstenstadt Swakopmund. Renndistanz beträgt 369 Kilometer und am Freitag, 08.12.2017 fällt der diesjährige Startschuss mit unseren Teilnehmern.

Strecke

Das Rennen findet auf befestigten und unbefestigten öffentlichen Straßen statt. Die ersten ca. 10 Kilometer sind asphaltiert. Bis auf sehr wenige Kilometer durch den Zielort Swakopmund besteht der Rest aus breiten Schotterpisten. Technisch sicherlich nicht sehr anspruchsvoll kann einem aber das „Waschbrettprofil“ den letzten Nerv rauben.

Start

Erfolgt als Massenstart am Freitag, dem 08.12.17 um 15:00 Uhr aus der Tiefgarage eines großen Einkaufszentrums heraus.

Hubert-Schwarz-Team

Wir gehen mit insgesamt 13 Rennfahrern, 9 Betreuern und 5 Fahrzeugen ins Rennen:

  • 1x 4er-Team (Prof. Dr. Roland Fuchs / Georg Kamphans / Rubin Herwig /Thomas Werthmann)
  • 3x 2er-Team (Bernd Matthes / Björn Bürger) – (Tanja Lechner / Thomas Lechner) – (Thomas Stadler / Malte Hartwieg)
  • 3x Solofahrer (Florian Lechner / Rebecca Robisch / Olaf Trenner)

Rebecca Robisch geht dabei als Titelverteidigerin an den Start.

Live aus Windhoek

Live vom Desert Dash 201807.12.2017 – Sicher in Namibia gelandet
Unsere Fahrer, die gesamte Crew und Begleiter sind sicher in Namibia gelandet! Bei 35 Grad ging es auf die Einradlstrecke auf den Kupferbergpass auf über 2.000 Meter Höhe. Die 20 Kilometer der Gesamtstrecke war dabei sehr anstrengend und forderte gleich alle Teilnehmer heraus. Morgen folgt der ersehnte Startschuss!

 


06.12.2017 – Alles bereits für das Team
Crew-Chef Klaus Käfer ist mit Frau und zwei Startern bereits seit dem 03.12.2017 in Namibia und hat bereits alle organisatorischen Tätigkeiten für das Rennen erledigt. Das Betreuungsfahrzeug steht bereit und die Strecke wurde auch schon inspiziert. Somit ist alles bereit für den großen Start am Freitag!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.