Beiträge

Rebecca Robisch im Hubert-Schwarz-Team

Herzlich Willkommen, Rebecca Robisch!

Rebecca Robisch im Hubert-Schwarz-TeamDie ehemalige Profi-Triathletin Rebecca Robisch hat sich dem Hubert-Schwarz-Team angeschlossen! Knapp 15 Jahre war Rebecca aktiv im Profisport unterwegs und nahm an zahlreichen renomierten nationalen wie internationalen Wettberwerben teil. Und das mit großem Erfolg: Von 2003 bis 2006 war sie vier Jahre lang in Folge deutsche Jugend-Duathlon-Meisterin bis sie 2011 auch bei den Damen Deutsche Meisterin wurde. Die Triathlon-Weltmeisterschafts-Rennserie 2015 über zehn Rennen beendete sie als beste Deutsche auf Rang 13.

Im Juli 2016 kündigte sie ihren Rücktritt aus dem deutschen Triathlon-Nationalteam an. Seitdem hat sich viel getan: Rebecca kehrte nach zehn Jahren aus der zweiten Heimat Saarbrücken nach Roth zurück und wird dort das Hubert-Schwarz-Team hauptsächlich im Gesundheitsmanagement unterstützen.

Enormer Erfahrungsschatz für Hubert-Schwarz-Gesundheitsseminare

Nach dem erfolgreichen Abitur studierte Rebecca während ihrer Zeit als Sportsoldatin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und erlangte dort zunächst den Bachelor of Arts (B.A.) in Fitnessökonomie. Darauf aufbauend schloss sie ein Masterstudium an – mit den Schwerpunkten Stressmanagement und Sportpsychologie. In den Hubert-Schwarz-Gesundheitsseminaren können Kunden und Seminarteilnehmer auch von ihrem enormen Erfahrungsschatz profitieren. Rebecca Robisch wird im Gesundheitsmanagement in Vorträgen, Seminaren, Personal Coachings und Umsetzungen in praktischen Modulen direkt am Kunden zum Einsatz kommen.

Bei den ersten Seminaren war Rebecca Robisch gleich in vollem Element! Mit ihrer sympathischen und aufgeschlossenen Art kam sie sehr gut bei allen Seminar-Teilnehmern an.

 

Rebecca Robisch gewinnt das Desert Dash

Rebecca Robisch gewinnt das Desert Dash

Rebecca Robisch gewinnt das Desert Dash

Rebecca Robisch gewinnt das Desert Dash in einer fantastischen Zeit: 17:48:10,66 Stunden benötigte die 28-Jährige insgesamt für die 369 Kilometer lange Strecke durch die Wüste Namibias. Dabei fand das Rennen unter nicht idealen Bedingungen statt: Der starke Gegenwind verlangte dem gesamten Fahrerfeld alles ab. „Ich wusste nicht, was mich hier erwartet und ein so langes Rennen bin ich noch nie zuvor gefahren“, erzählt Rebecca im Zielinterview. „Ich bin einfach los gefahren und das hat funktioniert“, strahlt die glückliche Gewinnerin.

Neben Rebecca Robisch ging ein 4rer Damen-Team (Elfriede Schuhbauer, Britta Diehl, Katharina Hage und Laura Schwarz) an den Start, das am Ende mit einer Zeit von 21:03:19,98 einen starken zweiten Platz erreichte. Hubert Schwarz startete mit Dr. Janusz Piatkowski im 2er-Team und belegte am Ende mit 20:47:20,74 Stunden den Rang 30.

Video

Eindrücke 2017