Georgien – Mystischer Kaukasus

Entdecken Sie auf der Georgien Reise eine wunderbare Mischung aus Trekking und eurasischer Lebensart. Das traditionsbewusste Land am Kaukasus mit seinen sehr authentischen und herzlichen Einwohnern erwartet Sie mit Kultur und Geschichte.

Georgien – Dem Himmel ganz nah

Dem Himmel so nah – so fühlt man sich, wenn man im Schutzgebiet Tuschetien im Kaukasus unterwegs ist. Hier können Sie wirklich unberührte Natur erleben. Die Tuschen leben nur im Sommer hier, wenn sie ihre Schaf- und Rinderherden auf den Bergwiesen weiden lassen. Die Region ist nur schwer zugänglich, hier darf man keinen Luxus erwarten. Ist die touristische Infrastruktur auch bescheiden, so wird man auf der Wanderung mit warmer Gastfreundschaft, authentischer und traditioneller Kultur und mit einer unvergleichlich herrlichen Natur belohnt.

Reisedatum

04.10. – 16.10.2019

Schwierigkeitsgrad

Bei leichtem Trekking auf festen Wegen können Sie die unvergleichliche Natur in vollen Zügen genießen.

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • direkter Linienflug ab/bis München inkl. 1 x Freigepäck (23kg)
  • Reiseleitung aus dem Hubert Schwarz Team
  • deutschsprachiger Bergführer und zusätzlich einheimische Reiseleitung
  • alle Transfers laut Programm
  • Übernachtung in einfachen landestypischen Mittelklasse- Hotels in Doppelzimmern, während des Trekkings in Gästehäusern mit Zwei- oder Mehrbettzimmern (kein Einzelzimmer während des Trekkings möglich)
  • Verpflegung laut Reiseverlauf, während der Trekkings und Wanderungen immer Vollpension
  • eine Flasche Mineralwasser pro Tag und Person
  • Gepäcktransport während des Trekkings mit Pferden
  • alle Eintrittsgelder, Genehmigungen und Gebühren (Schutzgebiete) lt. Programm
  • Informationstag im Hubert Schwarz Zentrum im Vorfeld der Reise
Zusatz

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Zuschlag für die Unterbringung im Einzelzimmer (nur Hotelübernachtungen)
  • weitere Getränke & Verpflegung
  • Trinkgelder
  • Reiserücktritts- & andere Versicherungen
  • Schlafsackmiete / Ausrüstungspakete auf Anfrage
Preis

Reisepreis: 2.990,- EUR pro Person

Einzelzimmerzuschlag: 270,- EUR pro Person (für die Nächte im Hotel in Tiflis)

Downloads

Reiseverlauf Georgien 2019

Tag 1, 04.10.2019

Abreise
Abflug am Abend in München und Flug nach Tbilisi über Nacht.


Tag 2, 05.10.2019

Tbilisi – Georgiens Hauptstadt
Ankunft am sehr frühen Morgen in Tbilsi (Tiflis) und Transfer zum Hotel. Hier können wir uns noch ein wenig ausruhen. Nach einem späten Frühstück starten wir mittags mit einer Stadtbesichtigung durch die beeindruckende und aktuell touristisch auflebende Metropole Georgiens. Am Abend gemeinsames Abendessen im Hotel.


Tag 3, 06.10.2019

Kultur in Ost- Georgien: David Gareja Kloster
Heute machen wir uns auf eine etwas längere, aber lohnenswerte Fahrt in die Halbwüste an der Grenze zwischen Georgien und Aserbaidschan. Nach ca. 2,5 Stunden im Bus erreichen wir den David Gareja Klosterkomplex, eine aus Fels geschlagene georgisch- orthodoxe Klosteranlage aus dem 6. Jahrhundert. Nach einer ausführlichen Besichtigung geht es zurück nach Tbilisi.
Fahrt ca. 150km / Fahrtdauer ca. 4,5 Std.


Tag 4, 07.10.2019

Mzechta – Stepantsminda/ Kazbegi
Entlang der georgischen Heerstraße fahren wir heute in den Großen Kaukasus. Unterwegs besuchen wir die ehemalige Hauptstadt Mzechta mit ihren zahlreichen Kulturdenkmäler.n (UNESCO-Welterbe!) sowie die ornamentreichen Wehrkirche Ananuri (17. Jh.), und überqueren mit dem Bus dann den 2.395m hohen Kreuzpass. In Stepantsminda, dem ehemaligen „Kazbegi“, angekommen, geht es zu Fuß hinauf auf 2,170m zur Wallfahrtskirche Gergeti Sameba („Dreifaltigkeitskirche“) aus dem 14. Jh., und genießen von hier das spektakulären Panorama des Kasbek (5.047m), der legendäre Berg, an den Prometheus zur Strafe, weil er den Menschen das Feuer gebracht hatte, angeschmiedet wurde! Nach dem Abstieg Abendessen und Übernachtung im wenig attraktiven aber günstig positionierten Stepantsminda.
Fahrt ca. 160 km / Fahrtdauer ca. 3,5 Std
Wanderung ca. 4 km, Dauer Aufstieg ca. 1,5 Std / 500 Höhenmeter


Tag 5, 08.10.2019

Wandern im Kazbegi Nationalpark
Den heutigen Tag nutzen wir, um die Region um Stepantsminda herum genauer kennenzulernen; unsere Tageswanderung führt uns durch die spektakuläre Landschaft in das kleine Bergdorf Juta (2.200m). Rückfahrt nach Kazbegi und Übernachtung/ Abendessen.
Wanderung ca. 13 km, 4-5 Std / 600 hm


Tag 6, 09.10.2019

Fahrt nach Gori & Kutaisi
Der heutige Tag bringt uns in den zurück nach Zentralgeorgien; Unser ZIel ist Kutaisi, Geogriens drittgrößte Stadt, welche uns als Übernachtungsbasis auf dem langen Weg in den äußeren Nordwesten, Swanetien, dient, unserem Ziel für das kommende Trekking. Die Fahrt ist aber alles andere als langweilig, und führt uns zunächst nach Gori, dem Geburstort Stalins, und nach Uplisziche, einer antiken Höhlenstadt aus dem 1. vorchristlichen Jahrhundert. Über ca. 4 Hektar erstreckt sich ein aus Stein gehauener Komplex von Hallen, Höhlen, Theatern, Altären und heidnischen Tempeln. Abends Ankunft in Kutaisi, Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Fahrt ca. 340km / Fahrtdauer ca. 6 Std.


Tag 7, 10.10.2019

Ankunft in Swanetien
Vor der 2. Etappe unserer Fahrt in das abgeschiedenen Swanetien besuchen wir zunächst noch die Bagrati Kathedrale und den Sataplia Naturpark; Eine Wanderung durch den natürlich gewachsenen Wald bietet eine einzigartige Gelegenheit, in die Fauna und Flora einer anderen Welt zu wechseln. Danach bringt uns unser Bus nach Mestia, dem „Gateway“ für unser anstehendes Trekking durch die Berge Swanetiens.
Fahrt ca. 230km / Fahrtdauer ca. 4,5 Std.


Tag 8, 11.10.2019

Mastia – Zhabeshi
Heute starten wir unser 4- tägiges Trekking von Mestia (1500m) nach Ushguli; insgesamt werden wir in den folgenden Tagen knapp 57 km und 3106 Höhenmeter zurücklegen. Übernachten werden wir in den Bergdörfern in einfachen, familiengeführten Gästehäusern mit authentischer und uriger Betreuung und Küche. An unserem ersten tag verlassen wir Mastia entlang der es um,gebenden Wiesen und lichten Wälder, und nach einem ersten steilen Anstieg eröffnet sich vor uns das wunderschöne Swantei- Tal, in welches wir entlang des Mulkhura- Flusses bis zum Dorf Zhabeshi (1600m) wandern; Hier Übernachtung & Abendessen in einem Gästehaus.
Gehzeit ca. 5-6 Std (ca. 16km, ca. 500 Höhenmeter) 


Tag 9, 12.10.2019

Zhabeshi – Adishi
Das heutige Trekking führt uns weiter Richtung Osten und nach oben in den Kaukasus hinein; zunächst geht es stetig bergauf, bis zu den Spuren der Skiregion um den Tetnuldi (‎4858m), bevor es dann durch ein tolles Panorama, immer wieder mit Blick auf die 5000er des Großen Kaukasus, über die offenen Berghänge hinab in das kleine Dorf Adishi (2080m) geht. Übernachtung und Verpflegung im Gästehaus in Adishi.
Gehzeit ca. 4-5 Std (ca. 11km, ca. 900 Höhenmeter)


Tag 10, 13.10.2019

Adishi – Iprari
Der längste Tag unserer Wanderung führt uns von Adeshi zum Fuße des gleichnamigen Gletschers, wo unser Pfad an einem Gebirgsfluss endet. Diesen müssen wir, je nach Wasserstand vermutlich mit Hilfe der Pferde, überqueren bevor es weiter bergauf zum Chkhunderi- Pass (2722m) mit einem atemberaubende Panorama geht. Im Anschluß laufen wir ins Tal hinunter und folgen wir dem Khaldechala Fluss zu den Ruinen des verlassenen Dorfes Khalde und nach Ipari (1950m), wo wir heute übernachten.
Gehzeit ca. 7 Std (ca. 17km, ca. 750 Höhenmeter)


Tag 11, 14.10.2019

Iprari – Ushguli – Mestia
Nach dem Frühstück bestreiten wir die letzte Etappe unseres Trekkings nach Ushguli. Einw enig die Straße hinunter gehte s im Dörfchen Davberüber eine Holzbrücke zurück auf die andere Seite des Flusses, und nach einem nicht allzu steilen Aufstieg weiter das Tal entlang, bis wir gegen Mittag in Ushguli (2200m) ankommen. Hier erwartet uns unser Fahrzeug, um uns zurück nach Mestia in unser Hotel zu bringen.
Gehzeit ca. 6 Std (ca. 12km, 677m Aufstieg / 436m Abstieg)


Tag 12, 15.10.2019

Heimreise
Heute steht uns die unvermeidliche, lange Fahrt zurück nach Tiflis bevor; unetrwegs besuchen wir das kleine aber feine Museum des Familienpalast von Fürsten Dadiani in Sugdidi. Übernachtung in Tiflis im Hotel; Am Abend gemeinsames Abschlußabendessen.


Tag 13, 16.10.2019

Heimreise
Der Vormittag steht uns noch für eigene Erkundungen der Stadt zur Verfügung; Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach München, wo wir am Nachmittag landen. Individuelle Heimreise.