Deutschlandtour

Nur noch 5 Plätze frei!

In 12 Tagen mit dem Rennrad von der Ostsee zur Zugspitze

Deutschlandtour – 12 Tage, 1.111 km

Einmal mit dem Fahrrad vom Norden in den Süden Deutschlands. All zu oft vergisst man, wie viele schöne Ecken das eigene Land eigentlich zu bieten hat. Steigen Sie daher mit uns aufs Rad und lassen Sie uns gemeinsam durch Deutschland radeln. Erleben Sie hierbei die abwechslungsreiche Landschaft Deutschlands über 1.111 Kilometer in 12 Tagen hautnah und erfahren Sie mehr über die kulturellen und sprachlichen Unterschiede auf unserer Reise von Nord nach Süd.

Voraussetzungen:

Freizeitsportler

Ausrüstung:

funktionstüchtiges Rennrad, Gravelbike bzw. eRennrad (keine Triathlonmaschine), Helm (Helmpflicht)

Reisedatum

Do. 05.08. – Di. 17.08.2021

Schwierigkeitsgrad

Niveau: Freizeitsportler

Ein gut vorbereiteter Freizeitradsportler sollte mit der Tour keine Probleme haben. Die Deutschlandtour ist kein Rennen, es werden jedoch täglich Etappen von ca. 80 bis 120 Kilometern und insgesamt 1.111km und 7.700 Höhenmeter bewältigt.

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Geführte Tour von Bad Malente nach Garmisch-Partenkirchen
  • Tourenführung durch unseren Bike- Spezialisten Thomas Stadler bzw. einem anderen erfahrenen Guide aus unserem Team
  • 12 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels in Einzelzimmern inkl. Frühstück
  • Kurtaxe
  • Etappenverpflegung während des Tages (Getränke, Obst, Müsliriegel, etc.)
  • Begleitfahrzeug (soweit möglich) mit Werkzeug und Hilfsmitteln
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, sowie Bike- Transport zurück von Garmisch zum Hubert- Schwarz- Zentrum
  • Foto-Service
  • GPS-Daten im Vorfeld
Zusatz

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Anreise nach Bahnhof Bad Malente- Gremsmühlen und Abreise ab Bahnhof Garmisch-Partenkirchen
    (einfach per DB möglich)
  • Im Programm nicht ausgewiesene Mahlzeiten sowie Getränke (Verpflegung am Abend, etc.)
  • Reiserücktrittskosten und weitere Versicherungen
Preis

Reisepreis: 1.850€

Downloads

Tourenverlauf

Tag 1

Individuelle Anreise nach Bad Malente, einem kleinen Kurort an der holsteinischen Seenplatte zwischen Kiel und Lübeck.  Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Nach Ankunft Auspacken & Montieren der Räder, danach gemeinsames Abendessen und Besprechung der Tour


Tag 2

Erster von 12 Tagen am Rennrad
Nach dem Frühstück geht es auf die Räder- und dann durch die Ostholsteinische Schweiz, vorbei am „Immenhof“ und dem Schloss Eutin bis zur Ostsee, nach Timmendorfer Strand. Mit der Priwall Fähre geht es  in Travemünde über die Trave. Am anderen Ufer erreichen wir Mecklenburg- Vorpommern und fahren landeinwärts weiter Richtung Schwerin. 


Tag 3

Am Morgen fahren wir nach Schwerin mit seinem romantischen Schloss direkt im Schweriner See, welches sicherlich einen Fotostopp wert ist.  Danach nehmen wir uns noch kurz Zeit für die schöne Altstadt, bevor wir Schwerin verlassen und weiter gen Süden fahren. Unterwegs können wir in Ludwigslust das gleichnamige Schloss aus 1772 anschauen. Über die Alte Elde erreichen wir schließlich den alten Grenzort Lenzen. Hier werden wir die Elbe, und damit die Grenze zu Niedersachsen, mit der Fähre überqueren. Tagesziel ist die kleine Stadt Gorleben.


Tag 4

Ohne all zu viele nennenswerten Steigungen geht es heute gleich durch mehrere Bundesländer, da wir uns immer wieder in den Grenzregionen bewegen. Zuerst kommen wir nach Brandenburg und fahren durch die hiesigen Elbtalauen. Die weiteren Etappen sind Salzwendel, Osterwohle, Diesdorf und schließlich Wittingen, wo wir heute übernachten.


Tag 5

Es geht durch endlos erscheinende Felder und kurze Waldstücke, und schon bald sind wir bereits wieder in Niedersachsen. Durch die geschützte Landschaft des „Großen Moors“ erreichen wir Gifhorn mit Glocken-Palast und Windmühlenmuseum. Danach fahren wir an Braunschweig vorbei an den südlichen Rande des Naturparks Elm- Lappwald, nach Schöppenstedt, wo wir heute übernachten.


Tag 6

Wir fahren durch Hornburg und Derenburg nach Blankenburg mit seiner schönen Altstadt. Von hier aus geht es direkt hinein in den Harz, und auch wenn wir diesen eher an den Ausläufern bei Quedlinburg umrunden, so werden wir heute deutliche Steigungen spüren. Dafür gibt es aber natürlich auch die ein oder andere schöne Abfahrt. Unser Ziel ist die kleine und wunderschön gelegene Ortschaft Güntersberge im oberen Selketal.


Tag 7

Von Güntersberge aus starten wir heute direkt mit einigen Steigungen. Nach dem Verlassen des Waldgebietes und der Karstlandschaft rund um den Süd-Harz erreichen wir Bad Frankenhausen in der Kyffhäuser-Region Thüringens. Bevor wir das Ziel der heutigen Tour, die Kulturstadt Weimar, erreichen, führt uns ein Aufstieg zunächst zu einem Gebiet, was für nachdenkliche Stimmung sorgen wird: Die Gedächtnisstätte Buchenwald, die den Standort des gleichnamigen ehemaligen KZ’s markiert, eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden.  Im Anschluss fahren wir zu unserem heutigen Radlerhotel im Süden Weimars.


Tag 8

Es ist die Stadt von Goethe, Schiller, Bach, Herder, Cranach und Liszt- die Liste großer deutscher Künstler, die in Weimar lebten und arbeiteten, ließe sich noch weiter fortsetzen, und entsprechend viele Highlights gibt es in der Stadt zu besichtigen. Danach führt uns unsere Tour weiter gen Süden in den Thüringer Wald zu unserer Unterkunft im wildromantischen Schwarzatal. 


Tag 9

Mit Neuhaus am Rennweg durchqueren wir heute auf 830m die einst höchstgelegene Kreisstadt der DDR, bevor wir wieder hinunterfahren und nach Sonneberg rauschen. Kurz vor Neustadt erreichen wir die ehemalige deutsch-deutsche Grenze. Dann geht es über Coburg und Lichtenfels immer weiter Richtung Süden. Bei Lichtenfels sieht man schon von weitem das beeindruckende Kloster Banz hoch über den Feldern thronen. Tagesziel ist Bamberg mit seinem „Klein Venedig“ und der schönen Altstadt.


Tag 10

Vorbei an Erlangen und über die sanfteren Hügel Mittelfrankens erreichen wir mehr und mehr das vertraute Heimat-Terrain unserer Guides. Etappenziel ist das Hubert-Schwarz-Zentrum, wo unser ganzes Team sich auf Eure Ankunft freut und ein tolles Abendessen für Euch vorbereitet hat.


Tag 11

Die heutige Etappe führt uns durch das Fränkische Seenland, Ellingen und das wunderschöne Altmühltal immer weiter Richtung Süden. Mit Monheim und Donauwörth durchqueren wir zwei lohnenswerte Städte mit schöner Altstadt. Übernachtung in Donauwörth. 


Tag 12

Nach Durchquerung der Felder zwischen Donau und Lech geht es immer an letzterem entlang bis in das wunderschöne Augsburg. Von hier aus ist es nicht mehr weit zu unserem heutigen Tagesziel, dem kleinen Kaufering, ebenfalls am Lech gelegen.


Tag 13

Endspurt! Heute geht es in der finalen Etappe hinauf Richtung Deutschlands höchstem Gipfel. Der Lech begleitet uns heute auch immer wieder auf unserem Weg durch die voralpine Landschaft mit vielen Seen und Mooren, die Berge als Kulisse immer vor Augen. Die heute vergleichsweise kurze Etappe hat es noch einmal in sich, da die Anstiege deutlich steiler werden. Belohnt werden wir bei Ankunft mit dem Blick ins Wettersteingebirge und auf Deutschlands höchsten Gipfel, die Zugspitze, mit 2.962m. Gute 1.111km haben wir von der Ostsee bis hierher zurückgelegt!
Von hier könnt ihr wahlweise direkt mit der Bahn nach Hause fahren, oder ihr bucht einen Zug zurück zum Hubert Schwarz Zentrum. In diesem Falle können wir für Euch Eure Räder 
in unser Begleitfahrzeug verladen und für Euch mit zurück nehmen.