Meeting auf den DeskBikes

Bayerischer Rundfunk sendet aus dem Hubert-Schwarz-Zentrum

Hoher Besuch im Hubert-ScTisch DeskBikehwarz-Zentrum: Der Bayerische Rundfunk war zu Gast im Ungerthal und hat einen Beitrag über unsere DeskBikes verfasst. Im Interview erzählen Hubert Schwarz und Renate Schwarz über die Hintergründe der Anschaffung sowie Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Außerdem schildern vier Mitarbeiter aus dem Hubert-Schwarz-Team ihre persönliche Erfahrungen mit dem DeskBike nach der halbjährigen „Probephase“.

  • Sendetermin TV: Mittwoch, 11.10.2017 in der Abendschau (18.00 – 18.30 Uhr)
  • Sendetermin Radio: Sonntag, 22.10.2017 im „Fitnessmagazin“ des B5 (07.35 – 08.00 Uhr oder 17.05 – 17.35 Uhr)

Aktive Tagungen: Unsere Seminarräume sind auch mit DeskBikes ausgestattet! So gestalten Sie eine abswechslungsreiche und kreative Tagung! Probieren Sie es aus.

Meeting auf den DeskBikesDeskBike Interview mit Renate Schwarz

Deskbikes im Test bei uns

Mehr Bewegung am Arbeitsplatz – unterwegs mit dem DeskBike

Test der Deskbikes

Sitzen Sie noch oder bewegen Sie sich schon?

Bewegung ist ein wesentliches Element unserer Gesundheit. Leider zeichnet sich in Deutschland derzeit ein negativer Trend ab. Menschen bewegen sich weniger und sitzen zu viel. Laut DAK Gesundheitsreport 2017 lagen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems wieder an der Spitze der Krankheitsarten. Darüber hinaus fördert mangelnde körperliche Aktivität u. a. chronische Rückenschmerzen, Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Probleme und Diabetes. Gleichzeitig könnten wir mit Bewegung das Risiko mindern zu erkranken, unser Wohlempfinden steigern und unsere Stressresilienz fördern. Der Wunsch nach mehr körperlicher Aktivität ist vorhanden, aber vor allem Schreibtischarbeitern fällt es schwer Bewegung in Büroabläufe zu integrieren. Hinzu kommt, dass Sitzen eine sehr große Gewohnheitskomponente besitzt und für die meisten Deutschen selbstverständlich zum Arbeitsalltag gehört. Das heißt: wie automatisch zieht es unser Hinterteil bei Besprechungen auf einen Stuhl und am Morgen als erstes auf den Stammplatz am PC, von dem wir uns nur wenn nötig wegbewegen.

 

In den Tritt kommen

Um dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken sollten wir diese Automatismen durchbrechen (soweit die Theorie.) Wie soll das ganze in der Praxis funktionieren? Wie schaffe ich es mich körperliche zu betätigen und gleichzeitig an Besprechungen teil zu nehmen, E-Mails zu verfassen und mit Kunden zu telefonieren? Die Antwort ermöglicht alles, ist effektiv und sieht gut aus: das DeskBike. Das mobile Fahrrad Ergometer bringt Bewegung und Arbeitsplatz zusammen. Indem der Tätigkeitsablauf über dem Schreibtisch gewahrt wird, während darunter in die Pedalen getreten werden kann.

Mit bereits zwei- bis dreimal 10 Minuten täglich auf dem DeskBike tun Sie sich etwas Gutes. Und auch Arbeitgeber dürfen sich freuen. Denn körperliche Aktivität und konzentriertes Arbeiten sind dabei kein Widerspruch. Das Radeln regt die Beinmuskulatur und den Kreislauf an. Dies ist förderlich für die körperliche Leistungsfähigkeit und hält uns auch geistig fit und wach. Und wir sollten in den Tritt kommen. Denn Bewegungsmangel ist der Hauptgrund für krankheitsbedingte Fehlzeiten.

Grafik für DeskBike WHO und Uni Köln

 

„Nach zähen Stunden auf dem Bürostuhl, spürt man förmlich, wie man wieder vorwärts kommt.“

 

Deskibe TestberichtDas Schreibtisch-Fahrrad – ein Erfolgsbericht

Hubert Schwarz bewegt Menschen. Aber auch wir saßen über zwanzig Jahre an unseren Schreibtischen und bei Besprechungen still. Seit kurzen strampeln wir uns im wahrsten Sinne des Wortes durch den Büroalltag. Und das Ganze mit Spaß und Erfolg.

Auf der Suche nach innovativen und mobilen Lösungen, um Bewegung und „Gesundes Sitzen“ an unsere Schreibtische zu bekommen, sind wir auf eben dieses DeskBike gestoßen.

Das lange Sitzen kombiniert mit monotoner Computerarbeit führte bei einem Mitarbeiter zu akuten Nacken- und Rückenschmerzen. Getreu unseres Mottos „Menschen bewegen“ ersetzten wir den klassischen Schreibtisch durch einen höhenverstellbaren Tisch und gaben die Möglichkeit zwischen inaktiven Bürostuhl und DeskBike zu variieren.

Bereits nach wenigen Wochen waren die Schmerzen vergessen. „Durch das Sitzen auf dem Sattel nimmt man automatisch eine aufrechtere und damit viel bessere Haltung ein“, berichtet Sebastian Gmeiner, Marketing Hubert Schwarz, über seine Erfahrung mit dem DeskBike.

Seither wechselt er zwischen Stehen, Sitzen und Radeln. Vor allem an weniger aktiven Tagen, an denen administrative Tätigkeiten den Arbeitstag bestimmen, ist die Möglichkeit sich auf den Sattel zu schwingen und eine halbe Stunde zu strampeln Gold wert. Der Kreislauf wird wieder belebt.

Fazit: Das DeskBike ist eine gelungene Abwechslung für all die Leute, die viele sitzende Tätigkeiten ausüben müssen. Mit der Bewegung sorgt man für Abwechslung, minimiert das Risiko von Gelenk- und Rückenschmerzen und belebt den ganzen Körper.

DeskBikes auch in unseren Tagungsräumen

Neben einem bewegten Arbeitsplatz haben wir auch das aktive Meeting eingeführt. Die dynamische Sitzgelegenheit eröffnet neue Perspektiven, kurbelt das Denken an und bringt Gespräche ins Rollen. Durch abwechselndes Radeln entsteht zudem eine Interaktion zwischen den Beteiligten –  Sport als Verbindendes Element. Die Gespräche sind weniger steif und – gegen allen Erwarten –  die Beteiligten wacher und konzentrierter.

Bildquelle Titelbild: Deskbike.eu

Gesundes Müsli zum Start

Tipp: Müsli zum Frühstück

Gesundes Müsli zum StartGesund und fit starten Sie mit unserem Tipp eines „Herbstmüslis“. Nur fünf Minuten dauert die Zubereitung Ihres neuen Frühstücks, bevor Sie gemütlich das leckere Müsli genießen können.

Benötigte Zutaten (1 Person):

  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Hirseflocken
  • 1 EL Sonnenblumenkerne oder Walnüsse
  • 2 EL Amarant, gepufft
  • 100 g Joghurt
  • 1 EL Eiweißpulver Vanille

Zubereitung (5 Minuten):

Hafenflocken und Milch gut mischen und kurz einweichen lassen. In der Zeit das Obst in gewünschte Stücke schneiden.

Die Leinsamen, Hirseflocken und Nüsse zu den eingeweichten Haferflocken geben und mit dem Amarant mischen. Das geschnittene Obst dazugeben und den Joghurt unterrühren. Um den Eiweißgehalt zu erhöhen und den Geschmack zu verbessern, rühren Sie einen Löffel Eiweißpulver mit Vanillegeschmack unter und direkt genießen.

Eignet sich super als gesundes eiweißreiches Frühstück.

PDF-Download: Rezept – Müsli


Hintergrund:

Hintergrund zum EiweissEine Eiweißreiche Ernährung ist wichtig, da Eiweiß der Baustein des Körpers ist. Haare, Haut, Hirn und Muskel bestehen aus Protein und bei einem Mangel kann es zu Haarausfall, Wachstumsstörungen oder auch Muskelschwäche kommen. Außerdem unterstützt Eiweiß beim Krafttraining den Aufbau von Muskeln.

Auch hier hat das Hubert-Schwarz-Zentrum ein Eiweißpulver entwickelt, das auf Grund seiner Kombination aus tierischen und pflanzlichen Eiweißen ein gutes Aminosäureprofil aufweist und eine hohe biologische Wertigkeit. Mit dem Geschmack Vanille kann es mit Milch oder Wasser gemischt werden oder als Zusatz in Backwaren, Joghurt oder Müsli verzehrt werden.

 

 

Rebecca Robisch im Hubert-Schwarz-Team

Herzlich Willkommen, Rebecca Robisch!

Rebecca Robisch im Hubert-Schwarz-TeamDie ehemalige Profi-Triathletin Rebecca Robisch hat sich dem Hubert-Schwarz-Team angeschlossen! Knapp 15 Jahre war Rebecca aktiv im Profisport unterwegs und nahm an zahlreichen renomierten nationalen wie internationalen Wettberwerben teil. Und das mit großem Erfolg: Von 2003 bis 2006 war sie vier Jahre lang in Folge deutsche Jugend-Duathlon-Meisterin bis sie 2011 auch bei den Damen Deutsche Meisterin wurde. Die Triathlon-Weltmeisterschafts-Rennserie 2015 über zehn Rennen beendete sie als beste Deutsche auf Rang 13.

Im Juli 2016 kündigte sie ihren Rücktritt aus dem deutschen Triathlon-Nationalteam an. Seitdem hat sich viel getan: Rebecca kehrte nach zehn Jahren aus der zweiten Heimat Saarbrücken nach Roth zurück und wird dort das Hubert-Schwarz-Team hauptsächlich im Gesundheitsmanagement unterstützen.

Enormer Erfahrungsschatz für Hubert-Schwarz-Gesundheitsseminare

Nach dem erfolgreichen Abitur studierte Rebecca während ihrer Zeit als Sportsoldatin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und erlangte dort zunächst den Bachelor of Arts (B.A.) in Fitnessökonomie. Darauf aufbauend schloss sie ein Masterstudium an – mit den Schwerpunkten Stressmanagement und Sportpsychologie. In den Hubert-Schwarz-Gesundheitsseminaren können Kunden und Seminarteilnehmer auch von ihrem enormen Erfahrungsschatz profitieren. Rebecca Robisch wird im Gesundheitsmanagement in Vorträgen, Seminaren, Personal Coachings und Umsetzungen in praktischen Modulen direkt am Kunden zum Einsatz kommen.

Bei den ersten Seminaren war Rebecca Robisch gleich in vollem Element! Mit ihrer sympathischen und aufgeschlossenen Art kam sie sehr gut bei allen Seminar-Teilnehmern an.

 

10 Gründe für Bewegung

Tipp: 10 Gründe, sich zu bewegen

10 Gründe für Bewegung

Wir haben 10 Gründe für Sie gesammelt, warum Bewegung für unseren Körper und Geist so wichtig ist. Die Gründe haben wir Ihnen auch als PDF-Datei (Download der Regeln) bereitgestellt.

Grund 1: Bewegung hilft Stress abzubauen

Wenn wir erschöpft sind, ist häufig unser einziger Wunsch, uns auf die Couch zu legen und zu entspannen. Zwar senken wir so Herzschlag, Atmung und Blutdruck, doch Stresshormone, die sich in unserem Körper angesammelt haben, können nicht abgebaut werden. Erst durch Bewegung werden Hormone produziert, die die innere Spannung abbauen können. Zirkulieren Stresshormone dauerhaft in unserem Organismus, ist unser Körper permanent in Alarmbereitschaft, was langfristig zu einem körperlichen und psychischen Erschöpfungszustand führen kann.

Grund 2: Bewegung macht glücklich

Während körperlicher Belastung schüttet unser Körper Endorphine aus, ein Hormon mit euphorisierender Wirkung, das uns glücklich macht und zu unserem seelischen Wohlbefinden beiträgt.

Grund 3: Bewegung hat positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem

Durch körperliche Aktivität wird Bluthochdruck vorgebeugt, da sich das Gefäßsystem der Muskulatur erweitert und sich das Kapillarsystem öffnet. Das Herz und die Gefäße werden dadurch vor Überlastung und Verschleiß geschützt.

Grund 4: Bewegung stärkt Ihr Immunsystem

Durch Sport wird sowohl die Zellzahl körpereigener Antikörper, als auch der natürlichen Killerzellen, die vor allem zur Bekämpfung von Viren und Tumorzellen wichtig sind, erhöht. Auch die Aktivität der Makrophagen, kleiner Fresszellen die Bakterien beseitigen, wird gesteigert. Dadurch wird Ihr Immunsystem nachhaltig verbessert.

Grund 5: Bewegung steigert die geistige Leistungsfähigkeit

Wenn wir uns bewegen, wird unser Gehirn besser durchblutet, wodurch nicht nur die Versorgung mit Sauerstoff verbessert wird, sondern auch der Transport anderer biochemischer Substanzen.
Durch regelmäßigen Sport über einen längeren Zeitraum wird zudem die Ausbildung neuer Synapsen, sowie die Festigung bestehender Gehirnverbindungen begünstigt. Diese positiven Effekte führen zu mehr Kreativität und einem gesteigerten Denkvermögen im Alltag.

Grund 6: Bewegung aktiviert den Stoffwechsel

Während körperlicher Betätigung wird die Durchblutung gesteigert, das Herz pumpt schneller und der Stoffwechsel wird aktiviert. Der Grundumsatz wird hierdurch gesteigert und Abfallprodukte werden schneller aus dem Körper eliminiert.

Grund 7: Bewegung ist gut für das Herz

Die Herzmuskulatur wird durch kontinuierliche sportliche Belastung gekräftigt, damit das Herz effizienter arbeiten kann. Mit einem Herzschlag kann nun ein größeres Blutvolumen in den Körperkreislauf gepumpt werden und das Herz muss folglich für die gleiche Arbeit seltener schlagen. Es kommt dadurch zu einer Entlastung des Herzens und einer besseren Durchblutung, da diese hauptsächlich zwischen zwei Herzschlägen stattfindet.

Grund 8: Bewegung reguliert den Blutzuckerspiegel

Durch regelmäßige Bewegung und den damit verbundenen erhöhten Energieverbrauch lässt sich außerdem der Blutzuckerspiegel regulieren und die Insulinempfindlichkeit der Zelle steigern, was hilft, der sogenannten Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) vorzubeugen.

Grund 9: Bewegung kräftigt Ihren Körper

Von sportlichem Training profitiert nicht nur unsere Muskulatur, sondern der gesamte Stütz- und Bewegungsapparat, also Knochen, Sehnen, Bänder und Gelenke. Dies gewinnt vor allem mit zunehmenden Alter an Bedeutung, da unsere Knochendichte bereits ab dem 35. bis 40. Lebensjahr langsam abnimmt und das Osteoporose-Risiko steigt. Durch richtiges Training wird jedoch die Knochendichte erhöht und deren Mineralstoffversorgung verbessert, wodurch die Knochen wieder elastischer und belastbarer sind. Dem Verlust von Knochensubstanz kann somit aktiv vorgebeugt werden.

Grund 10: Bewegung verhilft zu einem besseren Schlaf

Körperliches Training verbessert Ihre Schlafqualität und kann helfen, leichte Schlafstörungen auch ohne Medikamente in den Griff zu bekommen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, nicht zu knapp vor dem Schlafengehen zu trainieren, da der Körper Zeit braucht, sich langsam von der Trainingseinheit zu erholen und die Körpertemperatur wieder zu senken.

Gesundheitsseminare von REWE

Erfolgeiche REWE Gesundheitsseminare

Gesundheitsseminare von REWE

Zwei REWE-Seminare in zwei Wochen. Und zweimal wurden alle Teilnehmer im Basisseminar Gesundheit begeistert. Den Anfang machte der REWE Markt Köckeritz aus Dresden am 28.01. und 29.01.2017, der REWE Markt Knichel aus Morbach folgte am 05.02. und 06.02.2017.

Neben der Vermittlung von Handlungswissen in interessanten Vorträgen zu den Themen Bewegung und Ernährung sowie der Ermittlung des körperlichen Ist-Stands, sorgte vor allem der Kochworkshop in Form eines Kochduells bei allen Teilnehmern für großes Interesse und Spaß. Die REWE Mitarbeiter bereiteten in zwei Teams die Gerichte vor und traten im spielerischen Duell vor der Jury an. Während die Teilnehmer die Gerichte kochten, erhielten sie kleine und wichtige Tipps zu einer gesunder Ernährung am Arbeitsplatz und im privaten Alltag.

Nach zwei sehr erlebnisreichen Tagen reisten alle REWE-Mitarbeiter mit neuem Wissen wie Verständnis und voll motiviert wieder in ihre Heimat ab.

Kundenstimme von Roman Knichel:

„Hallo liebes Team vom Hubert-Schwarz-Zentrum,

den täglichen Ablauf zu meistern, im beruflichen und privaten Leben, ist oft schwer und stressig.  Da hilft eine gutes Fundament – das erreicht man mit bewusster Ernährung und Bewegung.

Einen Anstoß zu bekommen, mich mit dem Thema zu beschäftigen und dazu zu lernen war der Grund, warum ich mich für das Seminar angemeldet habe. Meine Erwartungen wurden dermaßen übertroffen, dass ich zwei Monate später das Seminar für mein Rewe Team selbst gebucht habe. Ich habe gelernt, dass man mit vielen Kleinigkeiten, welche keine Mühe machen, sein Leben verbessern kann und fitter ist.

Wirklich, alle meine Mitarbeiter sind voll motiviert und begeistert. Täglich findet ein Austausch statt, wer wann spazieren gegangen ist, wer walken oder laufen war. Zum Frühstück gibt´s jetzt Vollkornbrötchen mit Avocadocreme oder Hüttenkäse. Die Kilos purzeln und es macht Spaß, das selbst zu erleben.

Wir haben eine Whatsapp Gruppe gegründet und ein Nachtreffen vereinbart.

Menschen bewegen – Euer Motto ist bei uns angekommen!“

Roman Knichel
REWE Knichel OHG

Impressionen:

Logwin nimmt Berlin Marathon in's Visier

„Fit für den Marathon“ – Logwin nimmt Berlin in’s Visier

Logwin nimmt Berlin Marathon in's Visier

Die Logwin AG plant im September 2017 am Berlin-Marathon teilzunehmen. Die Kick-Off-Veranstaltung für das Projekt „Berlin-Marathon“ startete mit einem Gesundheitstag in der Zentrale in Aschaffenburg.

Bei der Kick-Off Veranstaltung wurden folgende Inhalte thematisiert:

  • Blutanalyse & Auswertung der Blutwerte
  • Vortrag: „Fit für den Marathon“
  • Fitness-Check & Auswertung des Fitness-Checks
  • Vortrag: „Du bist, was Du isst“
  • Umsetzung: „Laufen nach Puls“

Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung betreuen unsere Sportwissenschaftler in einem Coaching-Programm die Teilnehmer und bereiten diese nach und nach auf den Marathon vor. Im Frühjahr 2017 steht ein weiteres Gesundheitsseminar zur Evaluierung der Ergebnisse an.

Logwin – Pressebericht